Moin Reisefreunde, ich war mal wieder unterwegs.

Mein letztes Ziel war ein Ausflug in die Schweiz, nach Films, in Graubünden.

Eine Traumschöne Gegend, mit vielen schönen Wanderwegen.

Am ersten Tag ging´s Richtung Rheinschlucht.

Die Rheinschlucht (Ruinaulta) zwischen Reichenau und Ilanz wird nicht umsonst als «Swiss Grand Canyon» bezeichnet. Sie gehört zu den wohl spektakulärsten Landschaften in Graubünden und ist sogar in den Alpen einzigartig

Wir sind in Films-Waldhaus gestartet, der RundWanderweg ist wirklich sehr gut ausgeschildert.

Die Aussicht- A t e m b e r a u b e n d!

Der Weg, den wir gelaufen sind, ist gut begehbar, nicht all zu Anspruchsvoll, na gut, eine gewisse Grundkondition ist sicherlich von Vorteil, um die Berge hochzukommen.

Der Rückweg, vorbei an herrlicher Landschaft.

Ich konnte mich gar nicht statt sehen… sooo schön.

Als Highlight, der Wanderung, als Abschluss, kommt dann noch der Caumasee.

Auf Rätoromanisch «Lag la Cauma» genannt, was «See der Mittagsruhe» bedeutet, ist der Caumasee die Perle von Flims. Schwimmen, Faulenzen und Sonnenbaden: Egal, ob du zu Fuss oder mit dem Bike unterwegs bist, ein Abstecher zum wunderschönen See ergänzt deinen Ausflug perfekt. Der Caumasee liegt im Herzen des Flimserwaldes und beeindruckt vor allem mit seinem auffallend türkisgrünen und angenehm kühlen Wasser: Im Sommer beträgt die Wassertemperatur zwischen 17 und 24 Grad Celsius. Im Caumasee zu baden gehört einfach auf jede sommerliche Bucket List!

Ist das nicht Schöööön?

Am liebsten wäre ich ins Wasser gesprungen, aber ich hatte leider keine Badesachen dabei. 🙂

Die Runde über die Rheinschlucht, hat etwa 4 Stunden gedauert und es waren ungefähr  15 Kilometer.

Als Einstieg für den ersten Tag, schon nicht schlecht… Aber da kam noch mehr… der Bericht folgt… 🙂

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen Lust auf die Schweiz machen, natürlich werde ich für die Werbung nicht bezahlt… 🙂

Tschüß bis bald, ich habe noch mehr Wanderungen im Graubünden gemacht, bald mehr.

Katrin