Moin Reisefreunde,

die nächste Tour war geplant und nach den letzten “Freisteht” Touren hatte ich mal wieder große Lust auf einen Campingplatz zu fahren. Das letzte Wochenende war eine gute Gelegenheit, es war Pfingsten und somit wären die freien Plätze in der Natur sicherlich sowieso ziemlich rah gewesen.

Also habe ich mich mit einer Freundin, samt Bulli, verabredet und tatsächlich hatten wir Glück und haben an der Mosel noch einen freien Platz bekommen.

Mosel Island in Treis- Karden

Die Duschräume hatte noch nicht geöffnet, deshalb waren nur autage Vans erlaubt, aber das sind wir ja.

Mosel Island
Mosel Island

Zugegeben, es war schon ziemlich voll, aber das fand ich gerade lustig, weil wir sofort nach Ankunft, schon mit allen Nachbarn im Gespräch waren.

Ja klar, ich liebe es auch mal ganz in Ruhe irgendwo in der Natur zu stehen, aber ab und an finde ich das kommunikative auf einem Campingplatz auch klasse…

Nach Pfingsten war ich fast alleine...

Wir hatten mächtig Spaß, wir haben gegessen, gekocht, getrunken….

Ich liebe es… 🙂 

Ich war vor Jahren schon mal an der Mosel und schon damals fand ich es traumschön und auch dieses mal, war ich sehr begeistert, von der lieblichen Gegend.

 

Blick auf die Weinhänge

3 Nächte, dreieinhalb Tage mächtig Spaß…Toll…auf dem Heimweg bin ich noch weiter an der Mosel- Richtung Cochem, gefahren und den ein oder anderen Platz habe ich mir schon fürs nächste mal ausgeguckt. “Corona- Bedingt” werde ich in diesem Jahr, verstärkt schöne Ecken in Deutschlang erkunden…

Die Mosel ist mit 544 km Fließstrecke der zweitlängste Nebenfluss des Rheins. Der Fluss entspringt in Frankreich, in den Vogesen am Col de Bussang. In Lothringen fließt sie durch Remiremont und Épinal, im weiten Bogen um Nancy nach Metz und weiter nach Norden.
die Mosel

Die nächste Tour ist auch schon geplant- der Pilsensee… ich werde berichten… wenn ihr Tipps, Ideen oder Anmerkungen habt, immer hier damit….

katrin@bulliblog.com

 

Tschüß, Katrin